Überblick

Auf der ganzen Welt sind inzwischen fast alle Tanz- und Theatervorstellungen abgesagt worden. Doch der Tanz lebt weiter – trotz Corona und Social Distancing! Und Not macht erfinderisch. Die Tanzszene wandelt sich gerade rasant und lebt online weiter. Die Künstler*innen beweisen, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. So bieten sowohl die großen Häuser als auch freie Companies oder Plattformen Live-Streams oder Online-Programme an. In Zeiten des social distancing geht es auch darum, psychisch und physisch gesund zu bleiben. Und dabei leistet der Tanz mit allen Tanzschaffenden einen großen Beitrag.

Im folgenden haben wir eine breite Auswahl an Stilistiken gesammelt, zwischen denen alle Tanzinteressierten ihre eigenen Formen finden können. Viel Freude beim Zuschauen oder Mitmachen wünscht Ihre/Eure Piccolo Tanzpädagogik.

Zum Mitmachen

Eine bunte und tanzbezogene internationale Seite ist www.dancingalonetogether.org. Diese Organisation möchte mit ihrer Website in dieser Zeit der sozialen Isolation eine Plattform für die gerade erblühende digitale Tanz-Welt sein. Unter „Move“ können alle Online-Besucher*innen mittanzen.

Eric Gauthier, Künstlerischer Leiter von Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart, will mit einem eigenen YouTube-Channel mit Mittanz-Clips die Menschen in Bewegung bringen.

Online-Kurse. Es gibt 8 Kurse pro Tag, 7 Tage die Woche, live gestreamt aus Tel Aviv und New York. Jeder Kurs dauert ca. 30 Minuten (für Laien) und ca. 45 Minuten (für Fortgeschrittene). Der Unterricht findet auf Zoom statt und ist per Smartphone, Tablet oder Computer abrufbar. Registrierung muss vorher erfolgen.

Tanzkomplizen für junges Publikum
 bietet Eltern und Kindern die Möglichkeit, Bewegungsaufgaben auszuprobieren, die unsere Stücken begleiten. Sie ermöglichen eine weitere Erlebnisdimension und transportieren das Gesehene spielerisch in die Lebenswirklichkeit der Kinder. Außerdem gibt es jede Woche ein neues Stück online zu sehen.

Die Tanzplattform Rhein-Main bietet ein Profi-Tranztraining für alle: Die Übungen sind nicht nur für Profitänzer*innen gedacht, sondern auch für alle Tanzkluber*innen und natürlich für alle, die Spaß am Tanzen haben.

Schuhtänze in Zeiten der Pandemie: Menschen aus der ganzen Welt werden von der Choreografin Elisabeth Schilling dazu eingeladen, einen Schuhtanz mit den jeweiligen Lieblingsschuhen zu kreieren, zu filmen und das Filmmaterial (ca. 20 – 30 sec) einzusenden.

Zum Schauen

Wenn Ihr Lust bekommen habt, euch Tanzvorstellungen anzuschauen, die trotz oder gerade wegen Corona in neuen, spannenden Formen stattfinden, dann stöbert doch einfach in den unten stehenden Links und lasst euch überraschen!

Gaetano Posterino

Peeping Tom

Berliner Staatsballett on demand

ARTE Concert

Sasha Waltz & Guests

StuttgartBallet@Home

Theater der Klänge

Waage Korona – Stay in shape